Netzwerk Schulkonzept 1

In diesem Konzept brauchen wir mindesten einen physikalischen Server, Software und andere Netzwerkkomponenten. 
Die Ressourcen, wie Domäne, Fileserver, etc. werden im Schulnetz zur Verfügung gestellt. Einige andere Ressourcen werden auch in der Cloud verfügbar gemacht. 

  1. Ein physikalischer Server für die Virtualisierung, mit mindesten 32 GB RAM, großen Festplatten, unterteilt in zwei RAID Systeme. Es könnte z.B. einmal RAID1 mit kleinen Festplatten definiert sein, für die Virtualisierung und zweites RAID z.B. RAID6 für die Daten. Das Betriebssystem in unserem Fall "Proxmox VE" erkennt in System zwei Festplatten. 
    Der Server sollte mindestens zwei Netzwerkkarten besitzen.
  2. Freie Virtualisierungssoftware "Proxmox VE", pfSense für den Router und die Firewall, Linux Debian für die Domäne und den Fileserver, LibreOffice für die Office-Anwendungen.
  3. Access Point, Drucker, Tafelsysteme, HDMI Sticks etc. 
  4. Windows PC, Notebooks, iPad bzw. andere mobile Geräte.

So würde die IT-Infrastruktur der Schule aussehen.

Auf dem physikalischen Server installieren wir zuerst die Virtualisierungssoftware Proxmox VE. Wir können es von einer DVD bzw. von USB Stick installieren.

Beachten Sie bitte, dass die Festplatte, auf der die Software installiert werden soll, während der Installation zuerst vollständig gelöscht wird.